StyXrecords

Biographie

 

1955 – 1978
Ich wurde im Jahr 1955 in Wien - Erdberg geboren und bin bei meinen Großeltern aufgewachsen. Mit acht Jahren begann ich Akkordeon zu spielen, und zusammen mit Opa an der Violine und Oma an der Zither lernte ich schon in jungen Jahren die raunzigen Bluesharmonien des Wienerliedes kennen. Ab 1970 genoss ich musikalische Ausbildung bei Professor Sommerer (Saxophon, Gitarre, Schlagzeug) und die ersten Jugendbands wie etwa "Point Plank" und "Linie 67" wurden gegründet.

 

1979 – 1983
Gemeinsam mit Peter Herrmann, Peter Bürgmann, Jojo Rabel und Ernst Happel, dem Sohn des "Fußball-Weltmeisters", entstand die "Gorilla Gang". Peter Herrmann habe ich bei der Besetzung der legendären "Arena" kennen gelernt; bis heute ist er mein Guru in guten wie in schlechten Tagen. Wir tauschen Informationen über Jazz, Blues und Rock 'n' Roll aus, philosophieren aber auch über unsere Kochkünste. Die ersten Plattenaufnahmen folgten 1980 im Soundmill Studio, und mit dem Titel "I Got The Reggae" landeten wir sogar in den Ö3 Charts.

 

1984 – 1988
Es folgten Auftritte mit der "Papas Hausband" (Franz Kostmann, Willi Detomaso, Manfred Kreml, Peter Herrmann und ich) und erste internationale Kontakte wurden geknüpft (Tony Sheridan, Bo Diddley und andere); gemeinsam mit Opus, Georg Danzer und Falco spielten wir Konzerte. Mit Helmut Zenker entstand die Idee für Plattenaufnahmen von Johann K. und Hans Orsolics (RON- Records), und damit wurde ich Mitglied der Kultgruppe "Kottans Kapelle". Viel Spaß hatte ich bei den Aufnahmen für das TV Kunst Stück "Playback" und bei den 38 Folgen des TV Chaotikums "Tohuwabohu", Buch und Regie ebenfalls Helmut Zenker.

 

1989 – 2001
Eine Anzeige in einer deutschen Drummerzeitschrift sollte mein Leben einschneidend verändern - es wurde ein Schlagzeuger für eine österreichische Bluesband gesucht, nämlich für niemand geringeren als die "Mojo Blues Band", bei der ich die Chance bekam, festes Mitglied zu werden. Bald hängte ich meinen zivilen Job als Metallbautechniker an den Nagel und stürzte mich mit Haut und Haar auf den Blues. Ich erweiterte meine Schlagzeugkenntnisse an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien, bei Leonardo in der Schweiz und bei Workshops in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Los Angeles, USA. Mein inneres, instinktives Rhythmusgefühl konnte ich bei Vorlesungen an der Universität Wien im Studienzweig Ethnologie näher erforschen und vertiefen. Zwölf Jahre lang war ich festes Mitglied der "Mojo Blues Band" und lernte - an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Erik Trauner - die Bluesmusik in all ihren Facetten kennen. Bei mehr als einem Dutzend MBB-CDs bin ich am Schlagzeug zu hören, Kontakte und Konzerte mit unzähligen internationalen Bluesleuten vervollständigten mein musikalisches Leben: Jimmy McCracklin, Champion Jack Dupree, A.C.Reed, Bob Gaddy, Larry Dale, Little Willie Littlefield, Katie Webster, Red Holloway, Eddie C.Campbell, Big Smokey Smothers, Jay McShann, Axel Zwingenberger, Louisiana Red, Big Jay McNeely, Dana Gillespie, Sister Shirley, Clarence Hollimon, Jimmy Anderson, Johnnie Allan, Jannick Monot und viele mehr. Zu jener Zeit entstanden auch schöne Bluesaufnahmen zusammen mit dem Pianisten Henning Pertiet. Mit den Mojos erlebte ich nicht nur den nationalen und internationalen Tourneebetrieb, sondern hatte dazu noch das Glück, das Leben afro-amerikanischer Musiker und darüber hinaus die Chicagoer Bluesszene kennen zu lernen. Mit einigen Mojo-Kollegen machte ich auch einen kurzen Abstecher in die Country&Western Musik mit den "Honky Tonk Playboys" - zu hören auf der bemerkenswerten, durchwegs positiv rezensierten STYX CD-1044.

 

1999 - heute
gründete ich das Plattenlabel “Styx Records” zur Erhaltung der Blues- R&B und Boogie Woogie Musik, hier möchte ich meinem jahrelangen Freund Andi Wingert danken der sich mit seinem KoKa Studio als Meister des Sounds immer wieder auszeichnet.

 

2002 – heute
Mit Dani Gugolz, der mich dankenswerterweise seit 18 Jahren an seinem musikalischen Wissen teilhaben lässt, gründeten wir gemeinsam mit Frank Muschalle das „Frank Muschalle Trio“ mit dem ich unzählige Konzerte im In- und Ausland spiele. Wir haben etliche CDs veröffentlicht und begleiten internationale Künstler wie Rusty Zinn, Carry Bell, Hubert Sumlin, Louisiana Red, Engelbert Wrobel, Matthias Seuffert und Herb Hardesty (Bandleader seit 40 Jahren bei Fats Domino).
Ein besonderes Highlight war unser Mitwirken beim American Folk Blues Festival 2002 in Eisenach.

 

2002 – 2006
Ab 2002 bildete ich mit Dani die Rhythmusgruppe der internationalen R&B-Band "Blue Flagships", schied aber aus Termingründen 2006 wieder aus. Von dieser großartigen Jumpband gibt es hochgelobte CDs unter Mitwirkung von Größen wie Jimmy Coe, Red Holloway, Carrie Smith, Alex Schultz, Rusty Zynn, Duke Seidmann, Christine Jaccard, Dave Ruosch neben vielen anderen.

 

2003 – 2010
Im Jahr 2003 erreichte mich ein Anruf des jungen, begabten Gitarristen und Sänger Norbert Schneider mit dem Vorschlag, mit ihm zusammen zu arbeiten. Damals hatte sich Norbert Schneider schon beachtliche Reputation erworben, und ich war nicht abgeneigt. Wir holten Dani Gugolz ins Boot und gründeten die "Norbert Schneiders R&B Caravan". Mit Tom Hornek, Gerri Schuller, Dave Ruosch und Andreas Sobczyk waren zu unterschiedlichen Zeiten verschiedene Klavierspieler dabei, oft spielte auch der Saxophonist Tom Müller mit. Bei höchst erfolgreichen Konzerttourneen und CD- sowie DVD-Einspielungen wirkten als Gäste mehrmals die Saxophonisten Sax Gordon und Robert Kyle mit (letzterer hatte auch schon bei Stevie Wonder und Chaka Khaan gespielt); oft war auch Raphael Wressnig auf seiner Hammond B-3 Orgel dabei. Wir verbrachten eine tolle Zeit miteinander; am eindrucksvollsten war das Jazzfestival in Ascona 2007. Von diesen Auftritten gibt es eine höchst professionelle DVD, die mit freundlicher Genehmigung von SWR unter der Regie von Woomy Schmidt veröffentlicht wurde, nachdem sie zuvor im TV gezeigt worden war. 2009 gewannen wir den 1.Vienna Blues Award, und die CD "Fresh Cuts" belegte den 2.Platz beim Concerto-Poll in der Kategorie "Bestes Album Blues&Roots"; Norbert Schneider wurde umjubelter Erster in der Kategorie "Bester Künstler Blues&Roots". Leider fand das gemeinsame Musizieren im April 2010 ein jähes Ende - Norbert gewann mit dem Song "Take it Easy" aus dem Album "Fresh Cuts - STYX CD 1034" den Ö3 Soundcheck, wurde vom Großlabel Sony abgeworben und ging über Nacht eigene Wege...

 

2010 – heute
... Aber auch ohne seinen abgesprungenen Frontman ist die R&B Caravan erfolgreich unterwegs - mit internationalen und heimischen Gastmusikern wie Tommie Harris, Kai Strauss, David Blenkhorn, Herby Dunkel, Hannes Kasehs und vielen anderen werden im In- und Ausland Festivals und Konzerte gespielt.

 

2010 – 2013
Im Juni 2010 wurde zusammen mit Hermann Posch und Stephan Rausch die Formation "Dove House Blues" ins Leben gerufen. Ein bevorstehender Auftritt in einem Anwesen in Wien Simmering, dessen Innenhof ein alter, nicht mehr verwendeter Taubenschlag ziert, diente als Namensgeber der Band, die authentischen "Downhome" Blues spielt, wie man ihn heutzutage nur selten hört. Die gleichnamige CD wurde in höchst entspannter Atmosphäre spontan eingespielt und erhielt viele positive Kritiken - sie wurde mit dem 1.Platz beim Concerto-Poll 2010 in der Kategorie "Blues&Roots" ausgezeichnet.

 

2012 – heute
Im Sommer 2012 trafen Daniel Gugolz und ich in der Schweiz den Mundharmonikaspieler Walter Baumgartner. Spontan beschlossen wir einen gemeinsamen Gig zu spielen und dazu luden wir auch Hannes Kasehs als Gitaristen ein. Gemeinsam hatten wir beim Musizieren so viel Spaß, dass wir beschlossen als Band mit dem Namen 4Some Blues weiter zu machen. 2013 produzierten wir gemeinsam die CD "4Some Blues"

 

Nach Maßgabe meiner Zeit wirke ich mit Freude und Spaß bei vielen weiteren Projekten mit - unter anderem spiele ich immer wieder gerne mit dem Andreas Sobczyk Trio, Abi Wallenstein, Vince Weber, Dave Ruosch, Günther Straub, den Swinging Ladies DeLuxe, Cecile Nordegg und vielen anderen.

www.styxrecords.com